BILDblog-Forum Willkommen, Gast. Bitte Einloggen
 
Home Hilfe Suchen Einloggen 
Aktuelle Zeit:        
26.04.2018 um 01:48:35

BILDblog-Forum » BILDblog und BILDblog-Forum Allgemein » News » Beitrag Beantworten ( Re: Die Ohnmacht des Deutschen Presserates )
Beitrag Beantworten
Livevorschau öffnen Livevorschau
Betreff:
Name:
E-Mail:
Dein Validierungscode ist:
Validierungscode:
Symbol:
YaBBC-Tags hinzufügen:

Smileys hinzufügen:
Nachricht:


Max. 5500 Zeichen. Noch verfügbar:
Smileys ausschalten:

Aktivieren, wenn Du Code einfügst (oder keine Smileys magst).

Shortcuts (nur moderne Browser): Betätige [ALT] + [S] zum Senden, [ALT] + [P] für Vorschau oder [ALT] + [R] zum Zurücksetzen


Zusammenfassung des Themas - Angezeigt 4 Beiträge.
Geschrieben von: Blogger Geschrieben am: 31.05.2015 um 11:25:08
Hallo Timo,
 
so pauschal kann man das nicht sagen!
 
Es kommt auch immer auf den Fall an. Zudem hat sich der Pressekodex (selbst bei Gerichten) als Grundlage und Einschätzung von "Vergehen" manifestiert.
 
Grüße,
 
Peter
Geschrieben von: Romplayer Geschrieben am: 22.05.2015 um 17:31:52
Ein Pressekodex sollte nur dann verpflichtend sein, wenn sich eine Zeitung auch bewusst dafür entschieden hat, nach den Kodex-Richtlinien zu handeln. Dann aber sollte das auch nicht nur ein zahnloses Statement bleiben, sondern wirklich gelebt werden.
Geschrieben von: Blogger Geschrieben am: 22.05.2015 um 11:46:33
Ich denke, dass man das im Einzelfall prüfen muss.
Eine Berichterstattung und Diskussion halte ich für sinnvoll.
Ein Fehlverhalten gehört bekanntgemacht, vor allem mit dem Ziel, dass Verleger und Journalisten den Pressekodex ernst nehmen und Missbilligungen des Deutschen Presserates beachten und auch in ihrer Zeitung veröffentlichen.
Eine Aussprache zwischen den Betroffenen ist, unter Einschaltung des Presserates, notwendig und sinnvoll.
 
Peter Birkel
Geschrieben von: Blogger Geschrieben am: 22.05.2015 um 11:41:23
Nachdem sich bestimmte Zeitungs-Verleger einfach über die Richtlinien des Presserates (Kodex) hinwegsetzen und auch manche Journalisten kein Einsehen bezüglich der Einhaltung des Pressekodexes haben, wird eine Berichterstattung "darüber" geplant.
 
Die Umfrage soll vorab das Interesse und die Bedeutung dieses Themas analysieren.